Poliermaschine

Poliermaschine Test

Wenn man nicht mehr nur von Hand polieren will und sich in etwas professionellere Gefilde wagen möchte empfiehlt sich der Einsatz einer Poliermaschine.

In unserem Test betrachten wir verschiedene Poliermaschinen die für diesen Zweck gut geeignet sind. Dafür haben wir insbesondere die Anwendungshinweise einem genauen Test unterzogen, da ein falscher Einsatz der Poliermaschine schnell zu unerfreulichen Ergebnissen führen kann und somit die Notwendigkeit einer solchen Maschine in Frage stellt.

Wenn die Anwendungshinweise und Anleitungen gut sind, honorieren wir dies in unserem Test mit einer Empfehlung, die Ihnen eine Hilfe beim Aussuchen der richten Poliermaschine sein kann.

Poliermaschine Funktion

Jede Poliermaschine wird von einem Elektromotor angetrieben, welcher die Kraft über ein Gewinde direkt an den Polierteller weitergibt. Dieses Gewinde ist sowohl als Rechtsgewinde als auch als Linksgewinde ausgestattet und sorgt so dafür, dass Sie nachdem Sie das Gewinde richtig arretiert haben, problemlos und schnell mit der Politur beginnen können. (Klicken Sie hier für den Politur Test). Auf den Polierteller montieren Sie eine passende Polierscheibe, welche je nach Einsatzzweck unterschiedlich ausgestaltet ist.Poliermaschine Test

Unser Tipp: Der Elektromotor der Poliermaschine sollte mit mindestens 2000-2500 Umdrehungen pro Minute drehen. Nur so haben Sie ausreichende Kraftreserven um den Lack richtig aufzupolieren.

Arten von Poliermaschinen

Es gibt unterschiedliche Arten von Poliermaschinen. Je nach Einsatzzweck eignet sich eine Poliermaschine dementsprechend mehr oder weniger. Wir wollen Ihnen einen kurzen Überblick über Arten von Poliermaschinen geben, damit Sie zum richtigen Gerät greifen.

In der automobilen Politur sind sog. Exzenter Poliermaschinen am weitesten verbreitet. Diese Maschine arbeitet – im Gegensatz zur Rotationspoliermaschine – mit schwingenden Begwegungen und hat keinen drehenden Teller. Der Vorteil hierbei ist die verbesserte Handlichkeit und der deutlich geringere Preis. Nachteilig ist bei der Exzenterpoliermaschine allerdings die Tatsache, dass diese deutlich schwächer als die Rotationspoliermaschinen sind und somit eher für die Glanzpolitur als für die Lackauffrischung geeignet.

Die Rotations Poliermaschine ist die erste Wahl für den professionellen Gebrauch. Diese funktioniert ähnlich wie eine Schleifmaschine. Über ein Gewinde treibt ein Elektromotor einen Polierteller an und die darauf montierte Polierscheibe poliert den Lack in drehender Bewegung. Dieses Verfahren ist deutlich effektiver, birgt aber auch einige Risiken. Gerade Anfänger können sich schnell Schlieren in den Lack polieren (siehe Anwendungshinweise Poliermaschine) oder den Lack beschädigen. Weiterhin sind Rotationspoliermaschinen deutlich teurer als Exzenterpoliermaschinen und eignen sich eher für den professionellen Gebrauch bzw. stark verwitterte Lacke.

Die meisten Poliermaschinen werden über einen Elektromotor angetrieben. Dieser ist entweder an die Stromversorgung angeschlossen oder – besonders praktisch – mit einem Akku verbunden. Eine Ausnahme bilden hier nur sog. Druckluftpoliermaschinen, welche gerade für schlecht zugängliche Stellen geeignet sind.