Marke: Gummipflegemittel

Gummipflegemittel Test

Oft unterschätzt und daher selten ausreichend gepflegt werden am Auto die Gummidichtungen. Gerade die sind es aber, die einen wesentlichen Teil zum Komfort im Auto beitragen, dichten sie doch den Innenraum gegenüber den außerhalb des Autos herrschenden Witterungsbedingungen und Geräuschen ab. Die Qualität und Haltbarkeit von Gummidichtungen, insbesondere die in den Türen, werden jedoch von vielen Faktoren beeinflusst. Zu diesen gehören Sonneneinstrahlung, Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Wenn die Gummis erst ihre Elastizität verloren haben und damit hart und porös werden, öffnet dies Feuchtigkeit im Innenraum Tür und Tor. Zusätzlich werden Geräusche nicht mehr so gut gedämmt und so sehr schnell der Komfort beeinträchtigt. Um es garnicht erst soweit kommen zu lassen, ist die Pflege der Gummidichtungen ein wichtiger Punkt beim Erhalt Ihres Autos. Die folgenden Mittel helfen Ihnen dabei.

Anwendung von Gummipflegemittel für das Auto

Gummipflegemittel kann die Haltbarkeit von Gummiteilen am Auto merklich verlängern. Richtig angewendet fettet es nicht und legt sich wie ein Schutzfilm auf das Gummi. Dazu hat sich gezeigt, dass folgendes Anwendungsmuster am besten ist. Sprühen Sie zunächst die Gummiteile reichlich mit Pflegemittel ein und lassen dieses kurz einwirken. Die Einwirkzeit sollte hier bei etwa 30 bis 60 Minuten - je nach Gummipflege - liegen. Nehmen Sie danach ein Baumwolltuch oder Poliervlies und "massieren" Sie das Produkt leicht in die Dichtungen ein. Wenden Sie hierbei nicht zu viel Druck an. Ihr Gummi fühlt sich danach merklich gepflegt und geschmeidig an.